Fortbildung 4.0

Fortbildungen – Konzept

Die Bedeutung, die die Dreigliedrigkeit bereits bei unserem Firmenkonzept hat, spiegelt sich auch im Schulungssektor wider, sowohl bei der Aufteilung in die Kategorien Einsteiger, Fortgeschrittene und Spezialisten als auch bei der Klassifizierung der Inhalte in Erklären, praktisches Veranschaulichen und konkreten Nachvollzug durch den Schulungsteilnehmer.

Ausgehend von der Erkenntnis, dass das eigenständige Ausüben theoretisch angeeigneter Inhalte die beste Lernmethode darstellt, arbeiten wir dreistufig:

Lernen

Angefangen beim Erklären beziehen wir den Teilnehmer kognitiv und motivational in die Aneignung der theoretischen Grundlagen und das Erreichen des Lernzieles ein.

Schulung 04

Konkrete Veranschaulichung

Wir zeigen alle Vorgänge virtuell auf, Klick für Klick. So haben die Teilnehmer jeden Arbeitsschritt bereits einmal gesehen.

Schulung 03

Nachvollzug

Im eigenständigen Nachvollzug des zuvor Gehörten und Gesehenen vermitteln wir das Entscheidende des Lernprozesses: den Praxisvollzug. Die Teilnehmer verwirklichen die Einzelschritte selbstständig, wodurch diese sich bestmöglich einprägen.

Auch hierbei auftretende Fehler haben einen großen Lerneffekt. Oftmals arbeiten wir sogar mit absichtlich herbeigeführten „Aha-Erlebnissen“, um diesen hohen Lerneffekt zu erzielen, da die Personen so selbst erfahren, wie der Prozess im Detail abläuft.

Schulung 06

Wir holen jeden Einzelnen dort ab, wo er sich befindet, und wir beziehen ihn bestmöglich ein. Doch hier endet unser individueller Ansatz nicht. Es ist uns weiterhin ein wichtiges Anliegen: